Neben rassespezifischen Charaktereigenschaften, die für die meisten Hunderassen festgelegt sind, ist jeder Hund ein Individuum. Rassen, die beispielsweise für ihren Mut bekannt sind, können ohne Weiteres auch Vertreter haben, die vorsichtiger sind als Hunde aus dem gleichen Wurf. Das liegt am Wesen des Hundes, an dem, was er ab dem Welpenalter erlebt und auch daran, wie er erzogen und trainiert wird.

Wenn der Welpe ins Haus kommt

Welpen, die von verantwortungsvollen Züchtern abgegeben werden, haben in den ersten Monaten ihres Daseins behutsam und liebevoll die Welt kennengelernt: Sie haben Erfahrungen mit dem Tierarzt, kennen Leine und Straßenverkehr, aber ebenso Feld, Wald und Wiese, sind schon mal mit dem Auto mitgefahren und durften im Haus mit der Züchterfamilie leben.

An diese Erfahrungen muss man als neue Bezugsperson des jungen Hundes anknüpfen. Häufig bietet es sich an, mit dem Hund einen Welpenkurs zu besuchen. Hier lernen Hund und Mensch andere Hunde (und Menschen) und ihr jeweiliges Wesen kennen. Sie lernen, miteinander umzugehen, und es gibt Tipps von den Hundetrainern.

Die Erziehung des Hundes

Auch wenn die erste Zeit stressig sein kann, weil der Welpe noch viel lernen muss und vielleicht nicht so gern allein bleibt, kommt die Zeit, in der auch der Mensch sich entspannt zurücklehnen und beispielsweise mal ein paar Runden bei Casino lucky nugget zocken oder eine gemütliche Runde mit Freunden erleben kann, ohne dass ständig auf den Hund geachtet werden muss.

Ist der Hund agil, lernbegierig und haben Mensch und Hund Spaß daran, gemeinsam Abenteuer zu erleben, gibt es viele Aktivitäten im Hundesport, die man als Mensch-Hund-Team bestreiten kann. Hier gibt es Angebote wie die eher ruhig verlaufende Ziel-Objekt-Suche, bei der der Hund mit geringer Unterstützung des Menschen vorher trainierte Gegenstände sucht, das sehr konzentrierte und bewegungsreiche Man-Trailing, bei dem Hund und Mensch die Spur einer Person verfolgen oder das auf Unterordnung, Bewegung und Team-Arbeit ausgerichtete Rallye Obedience, bei dem der Mensch verschiedene Aufgaben erhält und diese gemeinsam mit dem Hund erfüllen muss.